Allgäuer Dialekt-Portal: Dialekt zum Anhören und Mitmachen

Foto: Pixabay

Kaum etwas ist so persönlich und menschlich wie der eigene Dialekt. Gerade Allgäuer legen viel Wert darauf, dass bestimmte Regionen, ja sogar einzelne Ortschaften ihren eigenen Dialekt haben. „Den Allgäuer Dialekt an sich gibt es nicht“, sagt Dr. Manfred Renn, Sprachwissenschaftler aus dem Westallgäu in unserem Podcast. Stattdessen müsse man von „den Allgäuer Dialekten“ sprechen.

20 Jahre lang hat Renn an der Uni Augsburg am Sprachatlas Bayerisch-Schwaben gearbeitet. Für ihn ist der Dialekt eine Herzensangelegenheit. Ebenso wie für das Team von www.allgaeu-dialekt.de. Das neue Portal soll endlich Licht ins Dunkel der dialektalen Ausprägungen im Allgäu bringen.

Alle Allgäuer sind aufgerufen, den Sprachschatz dieses Portals zu befüllen. Technisches Highlight: die Sprachaufnahme-Funktion. Zusätzlich zur schriftlichen Eingabe seiner jeweiligen Dialekt-Version eines Wortes kann jeder User über sein Smartphone, Tablet oder PC das Wort im jeweiligen Dialekt einsprechen. Nach der Freigabe durch das Team erscheint die Aufnahme auf der Landkarte des jeweiligen Wortes. Jetzt hört man, wie die Allgäuer das Wort in den Ortschaften und Regionen unterschiedlich aussprechen. Das Ziel: Ein umfassendes Online-Wörterbuch der Allgäuer Dialekte, damit auch spätere Generationen noch sehen und hören, wie man im Allgäu schwätzt.

Über das Dialektthema hinaus findet man auf www.allgaeu-dialekt.de auch Informationen zum Allgäuer Brauchtum und zu Geschichten und Sagen aus dem Allgäu. Und: Dr. Manfred Renn erklärt im Podcast-Gespräch auf www.allgaeu-dialekt.de ausführlich, was es mit den Allgäuer Dialekten auf sich hat.

Auf geht’s zur AZ-Schlagerparty 2018

Foto: Ralf Lienert

Atemlos durch die Nacht: Die beliebte AZ Schlagerparty findet wieder auf dem Hildegardplatz in Kempten statt. Am Mittwoch, 8. August, ab 19.30 Uhr öffnen sich die Pforten zum großen Open Air der Allgäuer Zeitung! Der Hildegardplatz vor der St. Lorenz Basilika bietet hierfür eine einzigartige Location.

Für das perfekte Festwochen-Warm up sorgen die bekannten Allgäuer DJs Olli und Christian Ihr Repertoire reicht an diesem Abend von Schlager über Pop und Rock bis hin zu angesagten, aktuellen Hits.

Rund 100 Helfer sind auch heuer wieder im Einsatz, damit alle Besucher ausgelassen Tanzen und Feiern können. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls bestens gesorgt. Der Partyservice Rauch aus Waltenhofen und der Zendler´s Treff bieten verschiedene Speisen und Getränke an. Aus Sicherheitsgründen dürfen Party-Besucher keine Flaschen oder Dosen sowie Rucksäcke oder große Handtaschen mit auf das Gelände nehmen.

Die AZ Schlagerparty beginnt um 20 Uhr und endet um Mitternacht. Der Eintritt kostet sechs Euro. Karten sind an der Abendkasse und im Vorverkauf in den Service-Centern der Allgäuer Zeitung in Kempten (Bahnhofstraße 13 und Heisinger Str. 14) erhältlich.

Bei schlechten Witterungsverhältnissen findet die AZ Schlagerparty einen Tag später, am Donnerstag, 09. August, statt.

Aktuelle Informationen können Sie zeitnah Ihrer Heimatzeitung entnehmen.

Partner der AZ Schlagerparty sind das Allgäuer Brauhaus, das Allgäuer Überlandwerk sowie der Werbeartikelhandel Häfele und Queste.