Information nach § 13 Datenschutzgrundverordnung

Mit den nachfolgenden Informationen geben wir Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten und der Ihnen nach DSGVO zustehenden Rechte.

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung und Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten.

Verantwortliche Stelle ist:
Allgäuer Zeitungsverlag GmbH, Heisinger Str. 14, 87437 Kempten
Email: info@azv.de, Telefon: 0831/206-0

Sie erreichen unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten unter:

Allgäuer Zeitungsverlag GmbH, Heisinger Str. 14, 87437 Kempten
Joachim Bax, Email bax@azv.de, Tel.: 0831/206-252

Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Datenverarbeitung zur Vertragserfüllung
Wir erheben von Ihnen grundsätzlich nur die Daten, die für folgende Vertragsabwicklungen bzw. Gewinner- und Teilnehmerermittlung bei Gewinnspielen und Couponaktionen erforderlich sind:

Anzeigenverkauf bar
Pflichtangaben: Vorname, Name, Straße, Hausnummer, PLZ, Ort, Telefonnummer
freiwillige Angaben: Emailadresse

Anzeigenverkauf Abbuchung
Pflichtangaben: Vorname, Name, Straße, Hausnummer, PLZ, Ort, Bankverbindung, Telefonnummer
freiwillige Angaben: Emailadresse

Ticketreservierung
Pflichtangaben: Vorname, Straße, Hausnummer, PLZ, Ort, Name, Telefonnummer

Ticketverkauf
Pflichtangaben: Vorname, Name, Straße, Hausnummer, PLZ, Ort, Telefonnummer

Abonnement-Verkauf
Pflichtangaben: Vorname, Name, Straße, Hausnummer, PLZ, Ort, Telefonnummer, Bankverbindung, Emailadresse

Abonnement-Service 
bei jeweiliger Änderung des entsprechenden Datums: ggfs. Vorname, Name, Straße, Hausnummer, PLZ, Ort, Telefonnummer, Bankverbindung, Emailadresse

Leserreisen
Pflichtangaben: Vorname, Name, Straße, Hausnummer, PLZ, Telefonnummer, Email, Geburtstdatum, Ausweisdaten (Ausweisart, Ausweisnummer, Ausstellungsdatum, Ausstellungsland, gültig bis, Nationalität)

Gewinnspiele/Coupons
Pflichtangaben: Vorname, Name, Straße, Hausnummer, PLZ, Ort
freiwillige Angaben: Telefonnummer, Faxnummer, EMail, Geburtsdatum

Die Angabe von, z.B. Telefonnummer und E-Mail-Adresse sind z.T. freiwillig und werden zu Service-Zwecken verwendet, wie z.B. die Information bei Veranstaltungsabsagen. Es sind keine negativen Konsequenzen mit der Nichtbereitstellung dieser Daten verbunden. Allerdings kann die Nichtbereitstellung dazu führen, dass z.B. die nachfolgende Kommunikation erschwert bzw. verzögert wird und Kunden über aktuelle Änderungen nicht informiert werden können

Wir verarbeiten die erhobenen Daten gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zum Zweck der Vertragserfüllung. Dies umfasst auch die damit einhergehenden Kundenbetreuung, die Abwicklung des Abonnement-Auftrags, die Abwicklung des Anzeigenauftrages und die Abwicklung des Ticketauftrages- bzw. Reservierung.

Speicherdauer / Kriterien zur Festlegung der Speicherdauer

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich nur solange, wie es für die Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten erforderlich ist. Danach werden diese Daten regelmäßig gelöscht, es sei denn, ihre Weiterverarbeitung ist zu folgenden Zwecken erforderlich:
Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungsfristen aus dem Handelsgesetzbuch (HGB). Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen z. B. für Rechnungen 10 Jahre und Geschäftsbriefe 6 Jahre.

Datenverarbeitung auf Grundlage einer Einwilligung

Sofern Sie eine gesonderte Einwilligung erteilt haben, um mehrmals im Jahr über eigene Angebote und Neuigkeiten zu Abos und Verlagsprodukten (z.B. e-Paper, Heimatbundle oder Zeitung) sowie über Angebote und Neuigkeiten aus dem Online-Shop (z.B. Bücher, Magazine, Tickets) per E-Mail und Telefon zu Werbezwecken kontaktiert zu werden, erfolgt eine entsprechende Verarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, ohne dass dies die Rechtmäßigkeit der bisher erfolgten Verarbeitung berührt. Wenn die Einwilligung widerrufen wird, stellen wir die entsprechende Datenverarbeitung ein. Sofern die Daten ausschließlich auf Basis der erteilten Einwilligung verarbeitet werden, werden die Daten gelöscht soweit dem keine Handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

Datenverarbeitung zur Direktwerbung

Wir verarbeiten Ihre Daten zum Zwecke der Direktwerbung, insbesondere für den Versand unserer Werbung per Post oder per Email. Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und in dem Interesse, Sie über neue Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Gegen diese Verarbeitung steht jedem Kunden ein eigenes Widerspruchsrecht zu, dessen Ausübung zur Beendigung der Verarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung führt. Sofern Daten ausschließlich zur Direktwerbung gespeichert werden, werden diese nach erfolgtem Widerspruch gelöscht.

Datenempfänger

Innerhalb des Unternehmens erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diesen zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten brauchen. Wir übermitteln Ihre Daten nur an Dritte (z. B. an Kreditinstitute zur Zahlungsabwicklung, an Rechtsanwälte zur Durchsetzung offener Forderungen), sofern eine datenschutzrechtliche Übermittlungsbefugnis (z. B. nach den nach den oben genannten Rechtsvorschriften) besteht.
Zudem können von uns eingesetzte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen, die uns bei der Vertragsabwicklung und Erfüllung von gesetzlichen Pflichten unterstützen, zu diesem Zweck Daten erhalten. Dies sind Dienstleister aus den Kategorien z.B. IT-Dienstleistungen, Logistik, Druckdienstleistungen, Lettershop, Call-Center-Service, welche uns bei der Datenverarbeitung im Rahmen einer Auftragsverarbeitung streng weisungsgebunden unterstützen.
Eine Datenverarbeitung außerhalb der EU bzw. des EWR findet nicht statt.

Pflicht zur Bereitstellung von Daten

Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung benötigen wir diejenigen personenbezogenen Daten, die für die Aufnahme und Durchführung der Geschäftsbeziehung und die Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss des Vertrages oder die Ausführung des Auftrages ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und ggf. beenden müssen.

Rechte der betroffenen Person

Als betroffene Person haben Sie das Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sowie auf Berichtigung unrichtiger Daten oder auf Löschung, sofern einer der in Art. 17 DSGVO genannten Gründe vorliegt, z.B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden. Es besteht zudem das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, wenn eine der in Art. 18 DSGVO genannten Voraussetzungen vorliegt und in den Fällen des Art. 20 DSGVO das Recht auf Datenübertragbarkeit.

Jede betroffene Person hat das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn sie der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt. Das Beschwerderecht kann insbesondere bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat, in dem Sie sich aufhalten oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend gemacht werden. In Bayern ist die zuständige Aufsichtsbehörde das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht, Promenade 27 (Schloss), 91522 Ansbach.

Hinweis auf ein Widerrufsrecht bei Einwilligungen

Sie haben das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass dies die Rechtmäßigkeit der bisher erfolgten Verarbeitung berührt. Wenn die Einwilligung widerrufen wird, stellen wir die entsprechende Daten-verarbeitung ein.

Hinweis auf ein Widerspruchsrecht gem. Artikel 21 DSGVO

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Abs. 1 f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Artikel 4 Abs. 4 DSGVO.
Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Hinweis auf ein Widerspruchsrecht gem. Artikel 21 DSGVO bei Direktwerbung

Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke der Direktwerbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte möglichst gerichtet werden an:

Allgäuer Zeitungsverlag GmbH, Heisinger Str. 14, 87437 Kempten

Datenschutzbeauftragter: Joachim Bax
Allgäuer Zeitungsverlag GmbH, Heisinger Str. 14, 87437 Kempten, bax@azv.de